Willkommen bei Liesel Polinski

PEKiP-Gründerin

Ehrenamtliche Mitarbeiterin beim Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Unna

und bei Wellcome

 

Bewegung begleiten -  Begleitung bewegt

Diese Worte haben mich stets bei meiner PEKiP-Arbeit begleitet.

Seit Anfang des Jahres 2013 begleiten sie mich bei meiner ehrenamtlichen Arbeit im Ambulanten Kinderhospizdienst Unna.

Inzwischen habe ich sie geändert in:

Leben begleiten - Begleitung leben

Ich habe einen kleinen Jungen im Heim von Januar 2014 bis zu seinem Tod im Februar 2015 begleitet und ihm im Sommer 2014 einen "Brief" geschrieben". Seit Sommer 2015 begleite ch ein kleines Mädchen in der "Lebensarche" in Unna-Königsborn.

 

Foto: Silke Foerth

 

Von Beruf bin ich Dipl. Sozialarbeiterin und habe am Anfang meiner Berufstätigkeit mit Drogenabhängigen und in der Familienberatung gearbeitet.

Seit 1974 (nachdem ich mein erstes Kind bekommen hatte) habe ich mit anderen Pädagoginnen das PEKiP entwickelt.
Von 1975 bis 2011 leitete ich Eltern-Kind-Gruppen für Eltern mit Kindern zwischen 6 Wochen und 3 Jahren.und bildete ab 1978 PEKiP- und Spielgruppenleiterinnen aus, begleitete sie mit Supervisionen und bildete sie fort. Ich bin Mitbegründerin des PEKiP e.V., dessen stellvertretende Vorsitzende ich viele Jahre war. 

 

Außerdem habe ich viele Fortbildungen im Bereich Gesprächsführung, TZI, Gesundheitsvorsorge (Autogenes Training, Bochumer Gesundheitstraining) absolviert und in den entsprechenden Bereichen gearbeitet.

Mehr zu mir unter: Über mich

 

                                 Allerlei Eindrücke

15.09.2017

Man muss aus der Stille kommen,

um etwas Gedeihliches zu schaffen,

nur in der Stille wächst dergleichen.

 

Kurt Tucholsky

 

22.08.2017

Kinder in die Welt setzen

viel besser:

die Welt in die Kinder setzen

 

15.08.2017

Alles ist Weg,

wenn du bewusst lebst.

Alles ist Weg,

wenn du nicht still stehst!

 

20.07.2017

Was uns den Weg verlegt,

bringt uns voran.

Albert Camus

 

14.07.2017

Man liebt das, wofür man sich müht,

und man müht sich für das, was man liebt.

Erich Fromm

 

14.06.2017

Alles muss man selber machen,

sogar das Lachen.

Michael Friedrichs

 

25.05.2017

Je stiller du bist, desto mehr kannst du hören.

Aus China

 

14.05.2017

Jedes Kind ist gewissermaßen ein Genie,

und jedes Genie ist gewissermaßen ein Kind.

Arthur Schopenhauer

 

04.05.2017

10.04.2017

Verschenke Freude durch:

Lachen, liebevolle Worte, Zuhören, Zeit für andere

 

 22.03.2017

Die Hoffnung ist wie ein Seil.

Sie überspannt die Tiefen auf unserem Lebensweg,

gibt uns Halt

und rettet uns so vor dem freien Fall.

 

15.02.2017

Wer über sich selbst hinaus gehen will,

muss in sich selbst hinab steigen.

aus Tibet

 

24.01.2017

Das Schicksal geht mit uns wie mit Pflanzen um:

Es macht uns durch kurze Fröste reifer.

Jean Paul 1763 - 1825

 

19.01.2017

Älterwerden ist wie einen Berg besteigen.

Je höher ich komme, desto mehr Kräfte sind verbraucht,

aber umso weiter sehe ich.

Ingmar Bergmann

 

01.01.2017

Frühere "Eindrücke" unter:

Letzte Seite: Allerlei

 

Fotos:

Titelfotos bei PEKiP: Kay Nentwig
Schwarz-weiß Fotos: PEKiP e.V.
andere Fotos: Liesel Polinski, Patrick Lull, Silke Foerth u. Teilnehmende der PEKiP-Gruppen


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Liesel Polinski

Erstellt mit 1&1 MyWebsite Privat.